Wählen Sie Ihren Standort:

Land

Wählen Sie eine Sprache:

Savéol automatisiert die Produktion seiner berühmten Kirschtomaten

Drei KUKA Palettierroboter ermöglichen Savéol die Lieferung von Obst und Gemüse in ganz Frankreich durch Palettierung der Kartons am Ende der Linie. 


Pestizidfreie Tomaten aus Frankreich:

Savéol ist eine Genossenschaft, die seit 40 Jahren auf die Produktion und Vermarktung von Obst und Gemüse – genauer gesagt: Tomaten und Erdbeeren – spezialisiert ist und zahlreiche Super- und Hypermärkte in Frankreich beliefert. Das Unternehmen exportiert auch nach Deutschland, Polen, Russland, in die Vereinigten Arabischen Emirate und nach Asien. Die Produktionsstätte von Savéol befindet sich in Guipavas, in der Region Finistère in der Bretagne. Ein Jahr nach der Automatisierung eines Teils der Anlage bestätigt Gérard Moal, Betriebsleiter bei CMO (Firmengruppe, die eine Mehrheitsbeteiligung an Savéol hält), die Effizienz und den Gesamtnutzen der Automatisierung in der Lebensmittelindustrie.

Automatisierung der Palettierung bei Savéol

Neuer Schwung für Savéol

Trotz des beträchtlichen Vorteils, den die Genossenschaft gegenüber den Konkurrenten hat, sah sich der französische Marktführer mit Beschränkungen konfrontiert, die ihn am Erreichen seiner Ziele hinderten. Fakt ist: Langsame interne Prozessabläufe und ein eingeschränktes und zu komplexes Palettiersystem verhinderten einen optimalen Produktionsrhythmus. Deshalb beschloss Savéol, sein Werk in Guipavas zu automatisieren. Eine weitere Herausforderung besteht für den Hersteller darin, zukünftige Entwicklungen zu berücksichtigen und unter anderem alle Kunststoffe aus seinen Verpackungen zu entfernen
Transport verpackter Produkte vom Ende der Linie zum Roboter
Im Rahmen einer dynamischen Neukonfiguration und Skalierung beschloss die Genossenschaft Anfang 2020, in eine neue Palettieranlage zu investieren, die Flexibilität, Einfachheit und Wiederholgenauigkeit in sich vereint. Eines der entscheidenden Kriterien war die Kompaktheit des Systems. Die Herausforderung für KUKA und den Integrator AB Process: Anpassen der Roboter an einen bestimmten, vordefinierten Raum, um die Integration der Gesamtlösung in den Prozessablauf zu ermöglichen, der weg von den Verpackungslinien und hin zur Lagerung der fertigen Produkte führt. Die von AB Process vorgeschlagene Lösung und die Anpassungsfähigkeit der drei KUKA Roboter erfüllen diese Anforderungen vollständig.

Ein komplementäres System

Das von AB Process installierte Robotersystem ist Teil eines Ansatzes zur Ergänzung menschlicher Ressourcen. Die Roboter übernehmen die Palettierung der verpackten Tomatenkisten am Ende der Produktionslinie für den Transport zum Lager der Fertigprodukte. Die Robotikschulung im Werk des Endkunden vernichtet keine Arbeitsplätze, sondern erfindet sie neu, indem es mühsame manuelle Tätigkeiten in technischere Aufgaben verwandelt. Dadurch setzt Savéol seine menschlichen Arbeitskräfte für die Vorbereitung und den Transport der vor- und nachgelagerten Schritte der Produktionskette frei.

Der Roboter handhabt die verpackten Produkte und transportiert sie zum Exportlager.
Der KUKA Roboter KR QUANTEC übernimmt die am Ende der Verpackungslinie ankommenden Produkte (Kisten mit Kirschtomaten) und übergibt sie an das Lager der Fertigprodukte.

Wir sind mit dem erreichten Zuverlässigkeitsgrad zufrieden. Unsere Mitarbeiter haben sich schnell in das System eingearbeitet und beherrschen nun die Handhabung. Wir haben erfolgreich alle Funktionen implementiert, die wir uns von diesem System erhofft haben.

Gérard Moal, Betriebsleiter CMO

Diese Website verwendet Cookies (mehr dazu), um Ihnen auch online den besten Service zu bieten. Wenn Sie unsere Website weiter nutzen, setzen wir nur technisch notwendige Cookies ein. Wenn Sie auf „OK und KUKA entdecken“ klicken, stimmen Sie zusätzlich der Verwendung von Marketing-Cookies zu. Mit einem Klick auf „Cookie-Einstellungen“ können Sie auswählen, welche Cookies wir einsetzen.

Cookie-Einstellungen