Wählen Sie Ihren Standort:

Land

KUKA Roboter unterstützt bei Babynahrung-Produktion

Für Kinder nur das Beste: Das dachte sich Systemintegrator MODU System in Malaysia und setzt auf einen KR DELTA von KUKA. Der Highspeed-Roboter in der Hygienic-Machine-Ausführung verteilt in Klang westlich von Kuala Lumpur Dosierlöffel für Babynahrung schnell und hygienisch.

12. Juli 2022


Hygiene ist ein elementarer Bestandteil der Lebensmittelsicherheit – und eine Herausforderung in der Lebensmittelindustrie. Zu den wichtigen Punkten gehören gestiegene Hygieneanforderungen an die Produktionsräume, die Reinigung und Desinfektion von Flächen und Geräte, aber auch ein geschultes und gesundes Personal. Der malaysische Systemintegrator MODU System unterstützt mit seinen roboterbasierten Automationslösungen die Branche. Hilfe bekommt das Unternehmen dabei von KUKA.

Pick and Place: Wie die Löffel fallen 

Zwei KR DELTA greifen Dosierlöffel von einem Fließband und legen sie auf einem zweiten Band in offene Fördertaschen. Diese bestehen wiederum aus einem Lebensmittelbeutel mit Babynahrung. Neben dem Beutel befindet sich eine freie Fläche mit einem Aufkleber samt Strichcode. „Erkennt der Roboter über die Kamera die freie Fläche, weiß er, dass er dort einen Löffel ablegen muss“, sagt Rajinderjit Singh, Regionalleiter MODU System. 
Anschließend schiebt eine weitere Maschine Beutel und Löffel in eine Schachtel. Was relativ simpel klingt, ist ein Zusammenspiel aus verschiedenen Systemen, die Hand in Hand gehen. „Natürlich steht im Zentrum der KR DELTA, der dank seines Edelstahlkörpers direkt mit Lebensmitteln in Berührung kommen kann“, erklärt KUKA Mitarbeiter Lim Jia Ming. 

Mit einer Taktzeit von bis zu 0,5 Sekunden schaffen die zwei Roboter rund 80 Löffel pro Minute.

Bis zu 80 Löffel pro Minute

Zudem ist der KR DELTA mit einer Taktzeit von bis zu 0,5 Sekunden extrem schnell. „So schaffen die zwei Roboter rund 80 Löffel pro Minute“, sagt Jia Ming. Dabei arbeiten die Roboter und die KUKA Software dahinter, wie KUKA.VisionTech zur 2D-Objekterkennungund KUKA.PickControl, hochpräzise: Mögliche manuelle Fehler lassen sich dadurch vermeiden. Denn vor der Automatisierung lief dieser Prozessschritt bei dem Hersteller für Babynahrung in Handarbeit ab – eine potenzielle Gefahrenquelle. 

„Der Kunde hat großes Vertrauen in die von KUKA und MODU System entwickelte Lösung“, erklärt Rajinderjit Singh. „Wir selbst sind sehr beeindruckt von dem Edelstahl-Design des KR DELTA und glauben, dass die Anwendung bestens für die Lebensmittelindustrie geeignet ist, die sehr viel Wert auf Hygiene legt. Das System ist sehr einfach zu bedienen, sieht gut aus und das klare Roboterdesign aus rostfreiem Edelstahl über-zeugt unseren Kunden aus der Lebensmittelbranche.“

 

Newsmeldung herunterladen

PDF herunterladen

Diese Website verwendet Cookies (mehr dazu), um Ihnen auch online den besten Service zu bieten. Wenn Sie unsere Website weiter nutzen, setzen wir nur technisch notwendige Cookies ein. Wenn Sie auf „OK und KUKA entdecken“ klicken, stimmen Sie zusätzlich der Verwendung von Marketing-Cookies zu. Mit einem Klick auf „Cookie-Einstellungen“ können Sie auswählen, welche Cookies wir einsetzen.

Cookie-Einstellungen