KR AGILUS

KUKA-Roboter-Entgratmaschine revolutioniert die Gussprozesse bei Grind Master

Grind Master, ein Technologieführer bei Metallbearbeitungsmaschinen, unterstützt andere Unternehmen bei der Automatisierung ihres Entgratprozesses von Aluminium-Druckgussteilen. Mit zwei Kleinrobotern der Baureihe KR AGILUS konnten die hohen Qualitätsanforderungen bei sichtbaren Class-A-Teilen erfüllt, die Produktivität und Qualität gesteigert und gleichzeitig die Gesamtkosten gesenkt werden.

Die Erfolgsgeschichte von Grind Master Machines Pvt. Ltd. begann 1984 mit der Leidenschaft eines Ehepaares für Technik, einer kleinen Garage und einem noch kleineren Budget in der historischen Stadt Aurangabad. Etwas mehr als drei Jahrzehnte später hat sich das Unternehmen zum weltweiten Technologieführer und Exporteur von Metallbearbeitungsmaschinen entwickelt. Im Januar 2016 wurde bei Grind Master die Entscheidung getroffen, KUKA-Roboter ins Portfolio aufzunehmen.

Automatisierungslösung mit Entgratmaschine für die widrige Gießereiumgebung

In Entgratungsbetrieben in Indien werden in der Regel Aluminium-Druckgussteile, z. B. für Automobile, Roller und Motorräder, manuell bearbeitet. Viele dieser Teile sind jedoch sichtbare Class-A-Komponenten, die ein hohes Maß an Konstanz und Qualität bei der Feinbearbeitung erfordern. Zudem belasten die hohen Temperaturen, der Dampf und der Staub in Gießereien sowohl die Menschen als auch die Maschinen. Die Automatisierung bietet sich dafür an, sowohl die Arbeitsplatzsituation zu verbessern als auch die Produktivität und Qualität des Entgratbetriebs zu optimieren.
KR AGILUS entgratet Aluminium-Druckgussteile.

Metallentgratmaschine liefert unerreichte Qualität und Gleichmäßigkeit

Ein lineares Portal kam für Grind Master nicht infrage, da die hohe Anzahl an Bauteilvarianten und häufige Modellerweiterungen eine flexible Lösung erforderlich machten, die einfach und schnell umprogrammiert werden kann. Zudem erforderten die komplexen Formen der Teile die Mobilität und Geschwindigkeit eines Sechsachs-Roboters. Für Grind Master war die Lösung KUKA KR AGILUS. Dieser kleine Roboter ist nicht nur extrem wendig, schnell und präzise, sondern auch sehr robust und kompakt, was ihn zu einer idealen Lösung für die Gießereiumgebung bei Grind Master macht. Das Ergebnis ist ein Roboter, der die Druckgussteile mit unübertroffener Gleichmäßigkeit entgratet.

Geringe Zyklus- und Rüstzeiten steigern die Produktivität bei der Metallbearbeitung

Mit einer Zykluszeit von 25 Sekunden pro Teil und einer Rüstzeit von zehn Minuten hat sich die Lösung bei Kunden wie Aurangabad Electricals Ltd. als mehr als zufriedenstellend erwiesen. Nicht nur die Produktivität, sondern auch die Qualität der produzierten Komponenten wurde verbessert. Aufgrund des sehr günstigen Kosten-Nutzen-Verhältnisses geht Grind Master von einem Return of Investment innerhalb von etwa drei Jahren aus. „Das Entgraten mit dem Roboter verändert die Gießereien sowie den Alltag der Mitarbeiter. So wird eine gefahrenfreie, sichere und gesunde Arbeitsumgebung geschaffen, und es entstehen qualitativ hochwertige Teile, die den globalen Herstellungsverfahren entsprechen. Aufgrund der Erfolge mit den ersten zwei Entgratungsrobotern möchten wir mit der Automatisierung der gesamten Gießerei durch den Einsatz von Robotern für diesen Arbeitsvorgang fortfahren“, so Sameer Kelkar, CEO von Grind Master Machines Pvt. Ltd.

Wir nutzen Cookies, um Ihnen auch online den besten Service zu bieten. Mehr erfahren.

OK