Demografischer Wandel

Megatrend: Demografischer Wandel

Der demographische Wandel bringt eine Vielzahl gravierender Veränderungen mit sich. Vor allem der drohende Fachkräftemangel wird in den kommenden Jahrzehnten ein bedeutender Faktor sein, für den Unternehmen heute schon wirkungsvolle Strategien erarbeiten müssen.

Demografischer Wandel führt zu alternder Gesellschaft

Vor allem Industrie- und Schwellenländern müssen sich zunehmend einem bedeutenden Aspekt des demografischen Wandels stellen: einer alternden Gesellschaft, in der immer mehr ältere Menschen einem sinkenden Anteil von Kindern gegenüberstehen.

Aufgrund des medizinischen Fortschritts und eines gesundheitsbewussteren Lebensstils ist die durchschnittliche Lebenserwartung in den vergangenen 50 Jahren weltweit gestiegen. Gleichzeitig sind die Geburtenraten drastisch gesunken - weltweit, vor allem aber in Industrie- und Schwellenländern. Prognosen zufolge wird der Anteil an Über-65-Jährigen in vielen Ländern der Welt bis 2060 rund 20 bis 30% der Gesamtbevölkerung ausmachen.

Quelle: United Nations, Department of Economic and Social Affairs, Population Division (2017). World Population Prospects: The 2017 Revision.
Demografischer Wandel - Statistik

Langfristige Produktivität trotz Fachkräftemangel

Die demografisch Entwicklung beeinflusst auch den Arbeitsmarkt, auf dem zukünftig immer weniger Fachkräfte zur Verfügung stehen werden.

Um den drohenden Fachkräftemangel erfolgreich zu meistern, müssen Unternehmen zum einen die Gesundheit, Kompetenz und Motivation bestehender Mitarbeiter erhalten und ausbauen, und sich zum anderen als attraktiver Arbeitgeber für junge Arbeitskräfte positionieren.

Zudem kann durch die Automatisierung diverser Aufgaben und Prozesse der Personalbedarf gesenkt und die vorhandene Arbeitskraft für anspruchsvolle, nicht automatisierbare Tätigkeiten eingesetzt werden.

Automatisierung und Mensch-Roboter-Kollaboration stärken die Produktion der Zukunft

Gerade in der Produktion leisten intelligente Automatisierungslösungen einen wertvollen Beitrag dazu, ein attraktives Arbeitsumfeld zu schaffen und personelle Engpässe zu verhindern.

Durch die Automatisierung monotoner, repetitiver und körperlich belastender Arbeiten können menschliche Fähigkeiten und Stärken in anderen Bereichen eingesetzt und die Gesundheit und Motivation der Mitarbeiter gefördert werden.

Vor allem sensitive, kollaborative Roboter (Cobots), die im Rahmen der Mensch-Roboter-Kollaboration Hand in Hand mit den Mitarbeitern zusammenarbeiten, bieten vollkommen neue Möglichkeiten, die Produktivität ohne zusätzliches Fachpersonal zu steigern. Zugleich entlasten sie die Mitarbeiter physisch wie psychisch und ermöglichen konstante, qualitativ hochwertige Produktionsergebnisse.

Flexible, intuitiv bedienbare Technologien by KUKA

Um Automatisierungslösungen effizient und nachhaltig in die Produktionslandschaft der Zukunft zu integrieren, bedarf es flexibler, anpassungsfähiger Technologien und intuitiv bedienbarer Benutzeroberflächen.

KUKA ermöglicht mit seinem breiten Leistungsportfolio eine unkomplizierte Programmierung, Bedienung und Weiterentwicklung von Industrierobotern und ganzen Produktionsanlagen. Von ready2use-Paketen über kollaborative, per Simulation programmierbare Leichtbauroboter bis hin zu umfassenden Serviceleistungen – rüsten Sie Ihr Unternehmen und Ihre Mitarbeiter jetzt für die Herausforderungen der Produktion der Zukunft!

Ein Mensch bringt dem LBR iiwa durch Vormachen Bewegungen bei.
In den Future Production Landscapes arbeiten Menschen und Roboter Hand in Hand zusammen.
Cookie-Einstellungen OK

Wir nutzen Cookies, um Ihnen auch online den besten Service zu bieten. Mehr erfahren.

Cookie-Einstellungen