KUKA Lineareinheit KL 100 mit KR AGILUS

KUKA Lineareinheit KL 100

Die KUKA Lineareinheit KL 100 ist eine eigenständige, einachsige Lineareinheit. Sie ist am Boden, an der Decke oder der Wand montiert und wird als Zusatzachse eines Roboters betrieben. Die Ansteuerung erfolgt durch die entsprechende Robotersteuerung.

So arbeitet die KUKA Lineareinheit KL 100 am KR AGILUS:

Die KUKA Lineareinheit KL 100 am KR AGILUS in Aktion.

Daten und Ausführungen zur Lineareinheit KL 100

Traglast: 100 kg 
Anzahl der Achsen: 1
Wiederholgenauigkeit: +/- 0,02 mm
Einbaulagen: Boden, Decke, Wand
Geschwindigkeit: 2,5 m/s
Schutzklasse: IP 65

Key Features zur Lineareinheit KL 100:

  • Geeignet für alle Roboter der KR AGILUS Serie
  • Bis zu vier Roboter auf einer Linearachse, montiert in verschiedenen Robotergrundpositionen:
    Roboter können acht verschiedene Grundpositionen einnehmen und einen zusätzlichen Tenderwagen für applikationsspezifische Zusatzausrüstung mitführen.
  • Spiegelbildausführung:
    Übernahme von spiegelbildlichen Bewegungsprogrammen
  • FEM-optimiert:
    Verwindungssteif gemäß FEM-Untersuchung und somit auch für genaue Bahnapplikationen einsetzbar.
  • Integrierte Ansteuerung:
    Die Ansteuerung der Lineareinheit ist als mathematisch gekoppelte Achse in der Robotersteuerung integriert, eine weitere Steuerung ist somit nicht erforderlich.
  • Innenliegende Schleppkette bei Bodenausführung:
    Bis zu einem Nennhub von 5500 mm kann die Schleppkette sehr kompakt innenliegend montiert werden.

Einsatzbereiche 

 Die KUKA Lineareinheit KL 100 ist vor allem für diese Einsatzbereiche geeignet:

  • Handling und Be- & Entladen
  • Einlegen, Bestücken
  • Spanende Werkzeugmaschinen
  • Sonstige Handhabungsoperationen
  • Sonstige Anwendungen
  • Handhaben an anderen Maschinen
  • Kunststoffverarbeitungsmaschinen
  • Umformende Werkzeugmaschinen
  • Messen, Testen und Prüfen

Wir nutzen Cookies, um Ihnen auch online den besten Service zu bieten. Mehr erfahren.

Okay