Select your location:

Country

Select your language:

  • German
  • German
  • English
  • Hungarian
  • Polish
  • Romanian
  • Swedish
  • German

KUKA.SmartBinPicking

Die Software KUKA.SmartBinPicking bietet die perfekte Kombination aus KI-basierter Erkennung von Objekten sowie präziser Bahnplanung des Roboters. Mit einem Griff lassen sich die Teile bei hohen Geschwindigkeiten und kollisionsfrei aus einer Kiste zu entnehmen.


Erkennen, strukturieren, greifen: So funktioniert Bin Picking

Verlässlich Teile aus einer Kiste greifen, ohne dabei an den Behälter zu stoßen: Mit dem Technologiepaket KUKA.SmartBinPicking ist das nun automatisiert machbar. Die Software kombiniert mit der Vision-Erkennung von Roboception ermöglicht das kollisions- und singularitätsfreie Greifen von Teilen aus einer Box etwa durch einen sechsachsigen Roboter KR AGILUS, KR CYBERTECH oder KR IONTEC.

Ungeordnete Bauteile keine Herausforderung

Durch die 3D-Kamera werden die zufällig angeordneten Objekte erkannt und priorisiert. Das heißt: Die Software strukturiert, welches Bauteil am besten zu greifen ist und legt sich dadurch eine optimale Reihenfolge fest. Die integrierte Bahnplanung berechnet den kollisionsfreien Weg für das Bin Picking samt aller Winkel, um Teil für Teil aus der Kiste zu greifen. Durch das Greifen mit der fünften Achse, also der Roboterhand, sind deutlich präzisere Winkel möglich.

Bahn frei für Automation und Industrie 4.0

Während der Roboter mit einem hoch präzisen Griff ein Teil aus der Box holt, wird parallel bereits die nächste Bahn geplant. Das verkürzt die Taktzeiten. Die Bildverarbeitung der 3D-Kamera und die Bahnplanung werden auf einem externen Industrie-PC durchgeführt, auf dem ein KUKA Plug-in installiert ist. Darum muss sich der Kunde aber keine Gedanken machen, denn er bekommt ein fertiges Softwarepaket. Dann heißt es nur noch: Bahn frei für den Griff in die Kiste und intelligentes Bin Picking.

Für Sie entwickelt: Überzeugende Vorteile mit  KUKA.SmartBinPicking Software

Die Kombination aus KI-basierter Erkennung von Bauteilen sowie der präzisen und parallelen Bahnplanung bietet dem Integrator oder dem End-User eine automatisierte Lösung in der industriellen Produktion:

  • Einfach

    Einfache Konfiguration und Bedienung über eine Web-UI.
  • Schnell

    Parallele und ausgelagerte Bahnplanung.
  • Effektiv

    Optimierte Bahnplanung ohne Kollisionen.
  • Intelligent

    AI-basierter Erkennungsprozess von CAD-Modellen.

Offline programming of industrial robots: the advantages 


Easy to operate

Easily comprehensible program structures and recurring commands make KUKA.AppTech easy to use. Robot programming using a modular system with ready-made elements reduces the amount of training required for beginners.

Flexible and safe

KUKA.AppTech uses fixed I/O interfaces for various types of PLCs and KR C controllers. The associated PLC blocks enable easy control of the KUKA robot. 

Maximum efficiency and convenience

Thanks to efficient and simplified offline programming with inline forms and help guided by dialogs, the robot can quickly be put into operation and the overall effort required is reduced by up to 30 percent.

Offline programming system saves time

With KUKA.AppTech, most of the robot programming is done offline on the PC. That saves time and cuts costs. Additionally, the technology package is compatible with the KUKA.Sim simulation software, which also simplifies offline preparation.

Customer-specific adaptations

The elements for station and component programs can be flexibly adapted to customer-specific requirements. The preprogrammed modules can be individually expanded or adapted with user-defined functions.

Developed through practical experience

KUKA.AppTech was developed with the aid of control concepts that have proven themselves in practice over many years. As a result, the software fits exactly to the needs of the users and delivers high quality.

Einfach in die Kiste greifen

Komplettlösungen für die Bin Picking Applikationen

Welche Rolle spielt Künstliche Intelligenz bei der Objekterkennung?

Um den Griff in die Kiste und das intelligente Picking so gut wie möglich vorzubereiten, wird ein CAD-Modell in eine fotorealistische Simulationsumgebung geladen. Dort wird das System trainiert und das Bild durch eine umfangreiche Bibliothek etwa in Hinblick auf Farbreaktionen und Beleuchtungsbedingungen auf alle Anforderungen hin optimiert. Dieses automatisierte Verfahren kann über Nacht laufen, sodass die Robotik-Anwendung am nächsten Tag genutzt werden kann.

Noch mehr Automatisierung dank KUKA.Sim

Das Software-Paket KUKA.Sim lässt sich einfach importieren. So können Sie etwa SmartPathPlanning aktivieren und profitieren von standardisierten Kollisionsmodellen zum Beispiel für Roboter, Greifer und die Umgebung.

This website uses cookies (find out more) in order to offer you the best service online as well. If you simply continue to use our website, we will only use cookies required for technical purposes. If you click on “OK and discover KUKA”, you are also agreeing to the additional use of marketing cookies. You can select which cookies we use by clicking on “Cookie settings”.

Cookie settings