Wählen Sie Ihren Standort:

Land

Wählen Sie eine Sprache:

1200px KUKA Process_Screen_PM

Alles im Blick: KUKA.ProcessScreen überwacht die gesamte Prozesskette

Prozesse visualisieren, überwachen und lückenlos dokumentieren – inklusive allen relevanten Parametern des Roboters: Das ermöglicht die neue Applikationssoftware von KUKA nahezu in Echtzeit. Erfahren Sie hier welche Vorteile KUKA.ProcessScreen noch bietet.

10. August 2021


Den gesamten Bearbeitungsvorgang aufzeichnen

Prozessüberwachungssysteme in der Produktion sind nichts Neues. Doch nun ermöglicht die Software KUKA.ProcessScreen erstmals, den gesamten Bearbeitungsvorgang in Echtzeit aufzuzeichnen – inklusive aller relevanten Roboterdaten. Und zwar unabhängig von der Art des Prozesses oder dem verwendeten Prozessequipment. Alle Informationen zum Prozess, welche der Robotersteuerung über die üblichen Schnittstellen zur Verfügung stehen, können, kombiniert mit den relevanten Roboterdaten, konfiguriert und damit visualisiert, überwacht und dokumentiert werden.
1920px Screenshot Oszi_Graphen

Lückenlose Dokumentation in Echtzeit

Die Dokumentation ist lückenlos und dank webbasierter Technologie ist die Visualisierung auf fast jedem Endgerät möglich. Eine tabellarische und grafische Übersicht der Ergebnisse steht auf Knopfdruck zur Verfügung. Durch den Abgleich mit individuell konfigurierbaren Grenzwerten kann die Software frühzeitig Abweichungen erkennen und erlaubt so, einen schnellen und automatisierbaren Eingriff. Intensive Nacharbeit oder gar Ausschuss können dadurch stark reduziert werden, die Qualität der Produktion wird nachhaltig stabilisiert.

Ein Tool für alle Prozesse

„Wir heben das Datenmanagement in der Prozessüberwachung auf ein neues Level“, erklärt Artur Moser, Product Manager von KUKA. „Die Herausforderung ist, dass jeder Hersteller von Prozessequipment eigene Werkzeuge zur Prozessüberwachung bereitstellt. Die Konfiguration und Benutzerführung unterscheiden sich und Kunden müssen mit verschiedenen Dateninhalten und -auswertungen umgehen. Die Folge: ein erhöhter Aufwand für die Inbetriebnahme und für Schulungsmaßnahmen. Die relevanten Roboterparameter können dabei oft nicht oder nur unzureichend miterfasst werden. KUKA.ProcessScreen ist dafür die ideale Lösung.“ Nur eine Software, mit einem immer gleichen Bedienkonzept und gleichen Dateninhalten über alle Prozesse und Prozessausrüstungen hinweg – inklusive der wichtigen Parametern des Roboters.
1520px Screenshot_WoV Config
Eine Software, mit einem immer gleichen Bedienkonzept zur richtigen Prozessüberwachung

Mehr Transparenz, mehr Sicherheit, mehr Qualität

Die Vorteile für die Kunden liegen auf der Hand: Die einheitliche Konfiguration ermöglicht eine einfache Bedienung und Überwachung, wodurch die Prozesse deutlich transparenter werden. Die Produktion läuft stabil – bei gleichbleibend hoher Qualität. „Wenn KUKA.ProcessScreen beispielsweise beim Laserauftragsschweißen einer Gasturbine ein Problem erkennt, kann frühzeitig reagiert und schnell ein Schaden von einer Viertel Millionen Euro oder mehr verhindert werden“, erklärt Moser. Durch die flexible Konfiguration von Überwachungsfunktionen, Toleranzbereichen und Fehlerstrategien können die Kunden KUKA.ProcessScreen ganz individuell für Ihren Prozess einstellen und fortlaufend ihre Arbeitsläufe optimieren.

KUKA.ProcessScreen einfach nachrüsten

KUKA.ProcessScreen ist seit Januar 2021 erhältlich und überzeugt nicht nur bei Schutzgasschweiß-Prozessen: Die Software ist ebenfalls beim Laserschweißen und Laserauftragsschweißen oder bei Klebe- und Punktschweißapplikationen die ideale Dokumentationslösung. Zudem bieten die Technologiepakete KUKA.ArcTech (ab Version 3.4) und KUKA.LaserTech (ab Version 5.0) bereits die Möglichkeit, relevante Parameter aus dort vordefinierten Prozessausrüstungen für die Überwachung durch KUKA.ProcessScreen komfortabel innerhalb der Technologiebefehle zu definieren. Auch bestehende Anwendungen können profitieren: KUKA.ProcessScreen kann ebenso einfach nachinstalliert werden. Voraussetzung ist eine Robotersteuerung KR C4 ab KSS 8.6 oder Installationen mit KR C5.

Mit KUKA.ProcessScreen können unsere Kunden Ihren kompletten Prozess in Echtzeit, rund um die Uhr und verlässlich aufzeichnen, auswerten und dokumentieren. Unabhängig vom Prozess oder dem verwendeten Prozessequipment.

Artur Moser, Product Manager von KUKA

Diese Website verwendet Cookies (mehr dazu), um Ihnen auch online den besten Service zu bieten. Wenn Sie unsere Website weiter nutzen, setzen wir nur technisch notwendige Cookies ein. Wenn Sie auf „OK und KUKA entdecken“ klicken, stimmen Sie zusätzlich der Verwendung von Marketing-Cookies zu. Mit einem Klick auf „Cookie-Einstellungen“ können Sie auswählen, welche Cookies wir einsetzen.

Cookie-Einstellungen