KUKA ready2_arc

KUKA Schutzgasschweißroboter 

Höchste Produktivität bei niedrigsten Betriebskosten: KUKA Schweißroboter sorgen für maximale Effizienz und perfekt verarbeitete Schweißnähte selbst im Dauereinsatz.

Maximale Wirtschaftlichkeit und Flexibilität: Schutzgasschweißroboter für alle Anforderungen

Profitieren Sie von speziellen Robotern für das Schutzgasschweißen mit Traglasten von 6 bis 22 kg, Reichweiten bis zu 3.100 mm in zwei Bauformen als Zentralhandroboter oder Hohlwellenroboter. Innovative Schweißsoftware wie KUKA.ArcTech sowie zahlreiche Positionierer und Lineareinheiten runden das breite KUKA Angebot ab – für ideale Komplettlösungen in der Schweißautomation und beste Performance Ihrer Anlage.

Finden Sie den perfekten Schweißprofi passend für Ihre Aufgabe:

Unsere Roboter sind auf Dauerbetrieb mit geringen Betriebs- und Wartungskosten optimiert – ideale Voraussetzungen für den harten Schweißeinsatz.

Mehr als nur Schweißroboter

Neben reinen Schutzgasschweißapplikationen wie MIG/MAG-Schweißen, WIG-Schweißen und Laserschweißen, bietet KUKA ein umfangreiches Sortiment an weiteren Robotermodellen für eine Vielzahl von anderen Prozessaufgaben, z.B. für das Be- und Entladen mit Traglasten von bis zu 1.300 kg. 

KUKA unterstützt Sie vor, während und nach Ihrem Produktionseinsatz mit einem einzigartigen Spektrum an Beratungs- und Serviceleistungen.

 

Qualität perfektioniert: Hauptvorteile der KUKA-Roboter zum Lichtbogenschweißen/Schutzgasschweißen


Einfache Programmierung und Bedienung mit der Schweißsoftware KUKA.ArcTech

Mit der innovativen Software KUKA.ArcTech sind Lichtbogenschweißaufgaben mit intuitiven Befehlen, strukturierten Menüs über das KUKA smartPAD einfach zu bedienen sowie mit EasyTeach-Statustasten schnell zu programmieren.

Schnelle Integration

Drag-&-Drop-Konfiguration durch vorkonfigurierte Profile verschiedenster Schweißquellenhersteller (Binzel, ESAB, EWM, Fronius, Kemppi, Lincoln, Lorch, Megmeet, Migatronic, Miller oder SKS) gewährleisten hohe Kompatibilität und minimieren Inbetriebnahmerisiken und -zeiten.

Höchste Schweißqualität

Dank hervorragender Bahn- und Wiederholgenauigkeiten sowie stabiler Robotermechaniken sorgen KUKA Lichtbogen-Schweißroboter für beste Schweißqualität selbst im anspruchsvollen Dauereinsatz.

Niedrige Betriebskosten und maximale Verfügbarkeit

Bewährte KUKA Robotertechnologie garantiert bei minimalem Wartungsaufwand eine hohe Anlagenverfügbarkeit im 3-Schicht-Betrieb.

KUKA Schutzgasschweißroboter per Hand anlernen

Mit dem drahtlosen Steuerungspaket KUKA ready2_pilot gelingt die manuelle Roboterführung im Handumdrehen. Die Handführungsfunktion des KUKA Roboters aller Traglasten ist ohne Programmierkenntnisse möglich. Einzelne Punkte der Roboterbewegung oder ganze Bahnen können per Hand geführt und per Knopfdruck abgespeichert werden.

In Verbindung mit KUKA.ArcTech können über die Tasten der 6D-Maus am Schweißbrenner auch Schweißtechnologiebefehle direkt programmiert werden.


Der Roboter-Navigator steigert die Produktivität durch Zeitersparnis und hilft durch intuitives Handführen die Fehler zu vermeiden.

Haben Sie Interesse an unseren Schutzgasschweißrobotern?

Wir beraten Sie gerne und finden mit Ihnen die optimalen Komponenten für Ihre individuellen Schweißanforderungen. Auch gebrauchte und generalüberholte Schweißroboter sind im Lager erhältlich.

Kontaktieren Sie uns

Effizientes Schutzgasschweißen dank richtiger Software

KUKA.ArcTech: Integrierte Simplizität, Leistung und Qualität

Mit den Software-Produkten der KUKA.ArcTech-Familie bedienen und programmieren Sie Ihre Schweißapplikation komfortabel, intuitiv und qualitätssichernd.

Nutzen Sie das KUKA.ArcTech Schweißparameter-Management zur einfachen und schnellen Definition der Schweißaufgabe. Jeder Schweißdatensatz kann mit Prozessgrenzen zur Qualitätsabsicherung versehen werden.

MIG/MAG-Schweißen von Automobilkomponenten 

Schweißsoftware und Sensorik für maximale Produktivität und Flexibilität Ihrer Schweißapplikation 

  • KUKA.ArcSense

    Schweißnahtverfolgung mit Lichtbogensensor (TAST): Als Option zu KUKA.ArcTech analysiert KUKA.ArcSense die Ist-Schweißparameter und kompensiert dadurch automatisch Toleranzen, welche z.B. durch Wärmeverzug oder Bauteilungenauigkeiten entstehen. Durch die Lichtbogensensorik wird die Fügeverbindung an der dafür vorgesehenen Stelle hergestellt. Kombinierbar mit allen KUKA Schweißrobotern, ist KUKA.ArcSense eine Softwarelösung, die für größtmögliche Qualität und Reproduzierbarkeit während des Schweißvorgangs sorgt.
  • KUKA.ArcTech AdaptiveWelding

    Automatische Anpassung der programmierten Schweißparameter: Dank einer konfigurierbaren Schnittstelle werden Schweißparameter an Bauteiltoleranzen und fertigungsbedingte Unregelmäßigkeiten von Werkstück zu Werkstück angepasst, z.B. die Breite der Schweißnahtfuge. Dabei spielt es keine Rolle, ob die Abweichungen im Vorfeld oder während der Schweißung erfolgen. Die kontinuierliche Anpassung der Vorgabewerte sichert eine konstante und zuverlässige Schweißnahtqualität und steigert die Produktivität der Anwendung. Erfahren Sie mehr.

  • KUKA.ArcTech MultiLayer

    Einfache Programmierung von Mehrlagenschweißnähten: Mit KUKA.ArcTech MultiLayer erstellen Sie sehr schnell ein Roboterprogramm einer mehrlagigen Schweißnaht nur über das Programmieren der Punktkoordinaten der Wurzellage. Anpassungen der Punktkoordinaten des Mehrlagenschweißprogramms werden nur noch in der Wurzellage vorgenommen, die Änderungen übertragen sich automatisch auf die nachfolgenden Lagen. Spezifisch für jede Füll- und Decklage können die Vorgabewerte für den Versatz sowie die vorgesehenen Schweißparameter in einer Datenbank hinterlegt werden.

  •  KUKA.SeamTech Finding

    Bauteil- und Nahtfindung mit intelligentem Linienlasersensor: Der Lasersensor erfasst mit einer Messung mehrere Bauteilgeometrie-Informationen, mit denen KUKA.SeamTech Finding schnell und exakt eine Korrektur des Bauteils, der Naht oder einzelner Bahnpunkte berechnet. Auftretende Abweichungen können in bis zu 6 Dimensionen kompensiert werden. Erfahren Sie mehr.

  • KUKA.SeamTech Tracking

    Kanten- und Nahtverfolgung während des Schweißens: Mit einem intelligenten Linienlasersensor und dank einer besonders leistungsstarken EtherNet-Echtzeitschnittstelle kann KUKA.SeamTech Tracking eine exakte Korrektur der programmierten Schweißbahn durchführen. Selbst bei hohen Schweißgeschwindigkeiten kann der Roboter selbständig die Schweißnahtposition und -länge entsprechend des Bauteils anpassen. Erfahren Sie mehr.

  • KUKA.TouchSense

    Bauteil- und Nahtfindung mit dem Schweißbrenner oder einem externen Sensor: KUKA.TouchSense kompensiert Gestalt- und Lageabweichungen von Werkstücken durch Vergleichsmessungen im Vorlauf der Schweißung. Auftretende Abweichungen können in bis zu 6 Dimensionen kompensiert werden. Eine Kombination mit den Schnellen-Messeingängen ermöglicht eine erhöhte Suchgeschwindigkeit und genauere Messergebnisse. Die Ermittlung der Bauteilposition kann taktil oder berührungslos erfolgen.

    Erfahren Sie mehr.

  • KUKA.Tracc TCP 

    Automatische Tool-Center-Point (TCP)-Prüfung:  KUKA.Tracc TCP ermittelt tatsächliche Ist-Werte des TCP und stellt sicher, dass die Schweißung an der dafür vorgesehenen Stelle erfolgt. Dies hält die Produktivität der Schweißzelle automatisch auf höchstem Niveau und vermeidet damit eine zeitraubende manuelle Neuprogrammierung nach z.B. einer Kollision oder dem verschleißbedingten Austausch des Brennerhalses. Das Besondere dabei: KUKA.Tracc TCP ermittelt bei der hoch genauen Vermessung des TCP dessen Absolutwert und berücksichtigt deshalb fertigungsbedingte Toleranzen des Schweißbrenners.

  • KUKA.Sim

    Offline-Programmierung von Schweißanlagen und Schweißrobotern: KUKA.Sim unterstützt die Simulation und das Erstellen einfacher Robotersequenzen. Die umfangreiche Teilebibliothek und die Plug-and-Play-Funktion ermöglichen Konzeptstudien und Erreichbarkeitsanalysen ohne Taktzeitaussagen. Die Echtzeitverbindung mit KUKA.OfficeLite ermöglicht die Analyse von Taktzeiten, die Erstellung von Roboterprogrammen und die Definition von Kinematiken. Die Simulationen können jederzeit als Video- oder 3D-PDF-Datei gespeichert und abgespielt werden.

     

CaseStudies KUKA ArcWelding

Fallbeispiele

Erfahren Sie mehr über die vielfältigen Einsatzmöglichkeiten von KUKA Schutzgas-Schweißrobotern.

Cookie-Einstellungen OK und KUKA entdecken

Diese Website verwendet Cookies (mehr dazu), um Ihnen auch online den besten Service zu bieten. Wenn Sie unsere Website weiter nutzen, setzen wir nur technisch notwendige Cookies ein. Wenn Sie auf „OK und KUKA entdecken“ klicken, stimmen Sie zusätzlich der Verwendung von Marketing-Cookies zu. Mit einem Klick auf „Cookie-Einstellungen“ können Sie auswählen, welche Cookies wir einsetzen.

Cookie-Einstellungen