Wählen Sie Ihren Standort:

Land

Wählen Sie eine Sprache:

  • Deutsch / German
  • Englisch / English
  • Französisch / French
  • Englisch / English
  • Deutsch / German
  • Englisch / English
  • Deutsch / German
  • Englisch / English
  • Englisch / English

Connected Cars: Internet of Things auf Rädern

Connected Cars sind längst keine Zukunftsfantasie, sondern Realität. Sie sorgen für Sicherheit und Komfort und liefern Informationen zu Fahrzeugen. Connected Cars sind allerdings nur so gut wie die IoT-Lösungen dahinter. Erst sie verwandeln Daten in Mehrwert und Service.


Gastautor
15. Dezember 2022
Imagine
Lesezeit: 1 Min.

Von Alexandra Luchtai 

Unter Connected Cars versteht man Fahrzeuge, die mithilfe von Informationen aus eingebauten Sensoren mit anderen Fahrzeugen und ihrer Umgebung kommunizieren können. Dabei werden sowohl Daten über das Fahrzeug und dessen Fahrverhalten als auch über die Umweltbedingungen wie Staus, Straßenschäden oder das Wetter ausgetauscht. Neben dem bequemen Nutzererlebnis, machen Connected Cars auch Flottenmanagern das Leben leichter. 

Connected Cars sind allerdings nur so gut wie die IoT-Lösungen dahinter. Warum? Das erfahren Sie im Blogbeitrag unseres IoT-Spezialisten Device Insight: 

Connected Cars 

Internet of Things auf Rädern

Über die Autorin

Alexandra Luchtai schreibt regelmäßig über Technologie-Innovationen, neueste Projekte und Markt-Insights rund um IoT, IIoT und jede Art von Smart Products, die von IoT-Spezialist und KUKA-Tochter Device Insight vernetzt werden. 

Hier schreibt:
Nächster Artikel

Wir verwenden Cookies

Diese Website verwendet Cookies (mehr dazu), um Ihnen auch online den besten Service zu bieten. Wenn Sie unsere Website weiter nutzen, setzen wir nur technisch notwendige Cookies ein. Wenn Sie auf „OK und KUKA entdecken“ klicken, stimmen Sie zusätzlich der Verwendung von Marketing-Cookies zu. Mit einem Klick auf „Cookie-Einstellungen“ können Sie auswählen, welche Cookies wir einsetzen.

Cookie-Einstellungen