Wählen Sie Ihren Standort:

Land

IWKA emittiert erfolgreich eine Wandelschuldverschreibung in Höhe von 69 Mio. EUR

Nachdem IWKA die Bereinigung ihres Portfolios weitestgehend abgeschlossen hat, konzentriert sie sich auf Wachstum in ihren Kerngeschäftsfeldern

24. April 2006


Eine Basis des weiteren Wachstums ist die Optimierung der Finanzierungsstruktur des Unternehmens. Dazu platzierte die IWKA heute eine Wandelschuldverschreibung am Kapitalmarkt. Der Konzern wird zudem die bestehenden kurzfristigen Bankverbindlichkeiten durch eine langfristige Bankenfinanzierung ersetzen. Darüber hinaus werden Vorstand und Aufsichtsrat der Hauptversammlung ein genehmigtes Kapital zur Beschlussfassung vorlegen. 

Wandelschuldverschreibung 

IWKA begab heute eine Wandelschuldverschreibung in Höhe von 69 Mio. EUR. Die Schuldverschreibung war deutlich überzeichnet und wurde innerhalb einer halben Stunde am Markt platziert. Die Wandelschuldverschreibung wird durch die 100%ige Tochtergesellschaft IWKA Finance BV, Niederlande, emittiert und von der IWKA Aktiengesellschaft garantiert. Mit der Emission nutzte IWKA das derzeitige positive Marktumfeld für Wandelschuldverschreibungen. Dies ist ein wichtiger Schritt, die Finanzierungsstruktur des Unternehmens zu optimieren. 

Die Schuldverschreibung ist wandelbar in Stammaktien der IWKA Aktiengesellschaft in Höhe von 10% des derzeitigen Grundkapitals. Das Bezugsrecht der Aktionäre ist ausgeschlossen. Die Wandelschuldverschreibung hat einen Coupon von 3,75 % p.a. Die Wandlungsprämie liegt 20 % über dem Referenzpreis. Die Wandelschuldverschreibung besitzt eine Laufzeit von 5 ½ Jahren, ist unbesichert und wird am EuroMTF Segment an der Luxemburger Börse notiert. Das Settlement wird voraussichtlich am 9. Mai 2006 stattfinden. 

Mit der Platzierung hat IWKA einen wichtigen Schritt zur langfristigen Refinanzierung des Unternehmens erfolgreich vollzogen. Die Wandelschuldverschreibung wurde von der Dresdner Bank Aktiengesellschaft als Sole Bookrunner und Lead Manager und der Landesbank Baden-Württemberg als Co-Lead Manager ausschließlich bei institutionellen Anlegern außerhalb der USA (Regulation S) platziert. Im Rahmen der Platzierung hat die Dresdner Bank Aktiengesellschaft Aktien der IWKA Aktiengesellschaft von einzelnen institutionellen Investoren bei anderen institutionellen Investoren platziert. 

Langfristige Bankenfinanzierung 

Die IWKA Aktiengesellschaft beabsichtigt, mit einer Bankengruppe eine Finanzierung über fünf Jahre abzuschließen. Diese langfristigen Bar- und Avallinien sollen die bisher bestehenden kurzfristigen Linien ersetzen. 

Mit der Wandelschuldverschreibung und der geplanten Bankenfinanzierung wird die langfristige Finanzierung des organischen Wachstums der IWKA gesichert. 

Genehmigtes Kapital 

Vorstand und Aufsichtsrat werden zudem der ordentlichen Hauptversammlung am 1. Juni 2006 vorschlagen, ein genehmigtes Kapital von bis zu 50 % des derzeitigen Grundkapitals, somit ein genehmigtes Kapital in Höhe von 34,5 Mio. EUR, zu beschließen. 

Hintergrund dieses Vorschlages ist die Sicherstellung der Handlungsfreiheit für mögliche zukünftige strategische Akquisitionen. Zurzeit stehen jedoch keine konkreten Vorhaben an. 

Über IWKA: IWKA ist ein weltweit operierender Automationskonzern des Maschinen- und Anlagenbaus in den Bereichen Automobiltechnik, Roboter- und Verpackungstechnik. Mit 11.350 Mitarbeitern erwirtschaftete das Unternehmen 2005 Umsatzerlöse in Höhe von rund 2,1 Mrd. EUR. 

Dieses Dokument stellt weder ein Angebot zum Kauf von Wandelschuldverschreibungen noch von Aktien noch die Aufforderung zur Abgabe eines Angebots zum Kauf von Wandelschuldverschreibungen oder Aktien in den Vereinigten Staaten dar. Die Wandelschuldverschreibungen (die "Wandelschuldverschreibungen") und die Aktien der IWKA Aktiengesellschaft (die "Aktien") dürfen nicht in den Vereinigten Staaten oder U.S.-Personen oder für Rechnung von U.S.-Personen (wie in der Regulation S des U.S.-amerikanischen Securities Act of 1933 in der jeweils gültigen Fassung (der "Securities Act") definiert) angeboten oder verkauft werden, es sei denn, sie sind registriert oder von der Registrierungspflicht gemäß dem Securities Act befreit. Die Wandelschuldverschreibungen und die Aktien sind nicht, und werden nicht, gemäß dem Securities Act registriert. Ein Angebot der Wandelschuldverschreibungen oder der Aktien in den Vereinigten Staaten könnte allein auf der Grundlage eines Prospekts und detaillierter Informationen über die IWKA Aktiengesellschaft sowie deren Management und Jahresabschlüsse erfolgen.

Cookie-Einstellungen OK und KUKA entdecken

Diese Website verwendet Cookies (mehr dazu), um Ihnen auch online den besten Service zu bieten. Wenn Sie unsere Website weiter nutzen, setzen wir nur technisch notwendige Cookies ein. Wenn Sie auf „OK und KUKA entdecken“ klicken, stimmen Sie zusätzlich der Verwendung von Marketing-Cookies zu. Mit einem Klick auf „Cookie-Einstellungen“ können Sie auswählen, welche Cookies wir einsetzen.

Cookie-Einstellungen